Naturpädagogik

"Gib dem Kind einen dürren Zweig.

Es wird mit seiner Fantasie Rosen daraus spriessen lassen!"

Wir arbeiten nach folgenden Zielen und Leitsätzen in der Natur mit den Kindern:

 

Mit dem Kind für die Natur und den Wald:

  • Zugänge ermöglichen
  • Vertrauen schaffen
  • Selbstbildung zulassen
  • Situativ begleiten

Für das Kind:

  • Wohlbefinden schaffen
  • Naturbeziehung zulassen
  • Soziales Miteinander lernen
  • Mit allen Sinnen spielen
  • Bewegungsraum Natur entdecken
  • Wagniskompetenz unterstützen

Die folgende Broschüre zeigt auf, was es aus unserer Sicht bedeutet, die Jüngsten in Wald, Feld und Wiese so zu begleiten, dass sie sich wohl fühlen und optimal von der wertvollen Outdoor-Zeit profitieren können:

Download
ERBINAT Wegweiser - Kind und Natur bis 6
ERBINAT_Wegweiser_Kind_und_Natur_bis_6.p
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

ERBINAT = Verband Erleben und Bildung in der Natur

Naturerlebnisse werden im Rhytmus der Jahreszeiten in verschiedene Naturprozesse unterteilt. Das Spielen in und mit der Natur lässt Verknüpfungen unterschiedlicher Lebensbereiche entstehen, die Naturerlebnisse mit Kindern spielerisch zu verwandeln, Kindern die Natur als Quelle der Spielideen, Entdeckungen, Erfindungen und Kunstwerke zu eröffnen.

 

Das Erlebnis ist eine Begegnung mit der Natur, um Eindrücke sinnlich wahrzunehmen.

Das Spiel  ist die Umformung des Erlebten durch Fantasiekraft und durch Ausdruck.

Das Handwerk ist die Begegnung mit der Kultur, die Umforumng der Naturgaben als Kulturwerke.

 

Der Jahreskreis, wie im folgenden PDF beschrieben, gibt uns die Übersicht über die Naturprozesse und dient uns als Orientierungshilfe für unser Handeln draussen mit den Kindern im Wald.

Download
Naturspielpädagogik
2020 Naturspielpädagogik.pdf
Adobe Acrobat Dokument 246.8 KB